Auswahl von Veröffentlichungen im Berufsleben

Pardon, diese Seite wird nur allmählich mit viel mehr "Leben" erfüllt.

 

Kondensatoren

An den Anfang wollen wir das bemerkenswerte Schicksal des Buches "Festkörperelektrolytkondensatoren" vom Betreiber dieser Seite beleuchten, das in gewissem Sinne das des Autors selbst widerspiegelt. Es erschien im Jahr 1982 im Akademie-Verlag zu Berlin, zu einer Zeit also, in der man als Bürger der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) mit 42 Jahren glaubte, am Zenit zu sein:

   

 

Dann kam aber 7 Jahre später die sogenannte ´friedliche Revolution` mit der Folge der Wiedervereinigung Deutschlands im Jahr 1990. Die DDR ging unter, und mit ihr der Akademieverlag Berlin. Wie die Verlagsrechte an die weltweit agierende Verlagsgruppe John Wiley & Sons, Inc., mit Sitz in Hoboken in New Jersey geriet, wissen wir nicht:

 

 

Doch holte sich der Autor - als er den Deal bemerkte - nach vielen Jahren die Nutzungsrechte zurück: 

 

 

Man kann das Buch tatsächlich noch beim Autor bestellen, wenn man für sich ein Geschenk benötigt. Zuvor ist der käufliche Erwerb des Buches bis ins Jahr 2014 in "sehr gutem Zustand" bei ebay möglich gewesen:

 

 

Zu diesem Werk gibt es von dem westdeutschen Fachmann M. Handschuh eine Rezension in der bekannten wissenschaftlichen Zeitschrift "Crystal Research and Technology":

 

 

Die Rezension:

 

 

Nach so viel Anerkennung möchte nun der Autor und Betreiber dieser Seite jedem die Gelegenheit geben, das Buch selbst aufzuschlagen, um die Grundlagen der Physik und Technologie von Festelektrolytkondensatoren kennenzulernen, denn sie sind heute - nach fast 40 Jahren - immer noch gültig und können zum Verständnis der Herstellung und Funktion dieser elektronischen Bauelemente beitragen. Doch auch alle jene, die mit beliebigen Festkörper-Porensystemen und gegebenenfalls deren Imprägnierung und oder Beschichtung zu tun haben, können sich so manche Anregung holen. (Bitte klicken Sie auf das nachstehende Bild.):


Tantal, Sinterkörper, Tantaloxid, Anodische Oxidation, Manganoxid, Impägnierung, Bauelemente-Funktion, 3D-Simulation

Zwei Arbeiten mit je einem Koautor ergänzen das theoretische Rüstzeug zum tieferen Verständnis und zur Optimierung der technologischen Prozess-Schritte von Kondensatoren mit porösen Anoden . (Bitte klicken Sie auf die nachstehenden Bilder.):

"Geometrieoptimierung poröser Anoden von Festelektrolytkondensatoeren" (gemeinsam mit H.-U. Döring)

Sinterkörper, Formoptimierung, 3D-Simulation


"Ein Modell zum Prozess der anodischen Oxydation poröser Tantal-Elektrolytkondensatoren" (gemeinsam mit J. Richter)


Anodische Oxidation, Technologische Prozeß-Simulation

 

Der Autor hatte Gelegenheit, den Abschnitt "Kondensatoren" im  "Taschenbuch Elektrotechnik" (1988) im Band 3/I auf den Seiten 243 bis 271 zu gestalten. (Bitte auf das Bild klicken.):
                                                                                                                                            Bauformen, Bauelemente-Funktion, Schaltungapplikation

 

 

 

Dünne Schichten

Im Buch "Grundlagen passiver elektronischer Bauelemente" (1973)
                                                                                                                                                                                                              Metallische Vakuum-Dünnschichten, Elektronenmikroskopische Feinstruktur, Elektrische Eigenschaften

auf den Seiten 93 bis 124 veröffentlichte der Autor einen Beitrag zum Thema "Realstruktur und elektrische Eigenschaften von dünnen Metallschichten". (Bitte auf das Bild klicken.)

 

Auf den Seiten 293 bis 303 des Buches "Elektronenstruktur" (1972)
                                                                                                                                                                                                          Dünne Metallschichten, Elektronenstruktur-Effekt, Elektronenstrahl-Verdampfung,
                                                                                                                                                                                                          Herstellung von Legierungsschichten hochschmelzender Metalle, Tantal, Rhenium

 

wird vom Autor über einen "Elektronenstruktur-Effekt binärer Übergangsmetall-Legierungen als Grundlage stabiler elektronischer Dünnschichtbauelemente" berichtet. (Bitte auf das Bild klicken.)